SPD Tamm

Termine in der Gemeinde

Am 11.11.2023 treffen wir uns um 10 Uhr im Aufenthaltsraum des Neuen Rathauses zu unserer Klausur für die Kommunalwahl 2024. Dort werden wir die Themen erarbeiten, die für uns in den nächsten fünf Jahren im Fokus der Gemeinderatsfraktion stehen sollen. Alle Kandidierenden und alle, die Interesse daran haben, in der Kommunalpolitik mitzumachen, sind herzlich eingeladen!

 Termine:

11.11.2023 10 Uhr Aufenthaltsraum Neues Rathaus

22.11.2023 mitgliederöffentliche Vorstandssitzung

04.12.2023 19 Uhr Weihnachtsfeier Kreisverband LB im Haus der SPD in Ludwigsburg

 
SPD Tamm lehnt LEA in den Schanzäckern ab

Mit Entsetzen haben wir erfahren, dass die grün-schwarze Landesregierung in
den Schanzäckern die Errichtung einer Landeserstaufnahme für bis zu 1200
Geflüchteten plant.
Auch wenn es für uns unbestritten, dass das Land seinen humanitären und
gesetzlichen Verpflichtungen in der Hilfe für Geflüchtete nachkommen muss,
so ist der vorgesehene Standort aus mehreren Gründen völlig ungeeignet:
Bei diesem Standort handelt es sich um eine Fläche , die mitten in einem
geschützten regionalen Grünzug liegt. Gerade in unserer extrem dicht
besiedelten Region ist der Erhalt unbebauter Freiflächen besonders
wichtig, dies gilt auch für den Klimaschutz und den Erhalt bedrohter
Tierarten.

 
Stellungnahme zum Haushaltsplan der Gemeinde für 2023

Sehr geehrter Herr Bernhard, liebe Gemeinderatskolleginnen und Kollege,
liebe Zuhörerschaft,
wir alle blicken auf ein Jahr 2022 zurück, das niemand von uns sich hätte so
vorstellen können. Angesichts der auslaufenden Coronapandemie, des Krie-
ges in der Ukraine und der damit verbundenen Herausforderungen und Krisen
wie der Energiekrise, steigender Inflation, einer zunehmenden Anzahl von Ge-
flüchteten fällt es schwer in die Normalität zurückzufinden.

 
Verbesserungung der Schulbusverbindungen

Seit Jahren setzt sich unsere SPD-Gemeinderätin und Elternbeirätin
Esther Krain dafür ein,  die derzeitig geltenden, noch immer ausbaufähigen
Schul-Busverbindungen zwischen Asperg und Tamm und deren weiterführenden
Schulen zu optimieren.

Momentan wird geprüft, ob ein späterer Unterrichtsbeginn an der Tammer
Realschule zur ersten Stunde anstatt 7.30 Uhr zukünftig 8.00 Uhr und die
 damit einhergehenden Fahrtzeitenänderungen machbar sind. Da dieser
Schritt der veränderten Anfangszeit an der Realschule für die
Standorterhaltung  unserer weiterführenden Schule in Tamm wichtig und
natürlich ein Mehrgewinn für alle Realschüler*innen ist, müssen die auch
an der Planung mitbetroffenen Schulen in Asperg und Möglingen überlegen,
was abgeänderte Zeiten für deren Stundenpläne bedeuten würden. Vor dem
nächsten Treffen mit den betroffenen Schulleitungen, Bürgermeistern,
 Elternvertretern und dem Betreiber WBG im November werden intern
Gespräche und Verhandlungen geführt. Nun bleibt zu hoffen, dass es
Lösungen, selbst wenn erstmal vorläufig bis zur nächsten Ausschreibung
der Busverkehre, gefunden und diese miteinander abgestimmt und für alle
Beteiligten ein gangbarer Weg sein werden.

Genauso dringend sind gezielte Bedarfsabfragen nötig,  wenn es um die
Anbindungen zwischen den Möglinger, Markgröninger, Asperger und Tammer
Schulen geht. Noch immer gibt es keine! Direktverbindungen in unsere
Nachbarorte, somit auch nicht für unsere Schulkinder. Das muss sich
ändern zum Wohle unserer Kinder und Jugendlichen und damit auch für
unsere Umwelt.

Ein Dank allen die uns in dieser so wichtigen Sache unterstützen wie
 z.B. Eltern, Schulleitungen, Sekretariate, Kreisräte und
Bürgermeister. Wichtig und  gut wäre auch, wenn sich die Vertreter des
Landratsamtes noch mehr für zukunftstaugliche Verbindungen und deren
schnellen Umsetzung engagieren würden. Das Ziel kann und muss ein
optimierter Netzplan sowohl für den Linien- als auch Schulbusverkehr
sein. Wir bleiben dran!