SPD Tamm

Termine im Januar

Die Tammer SPD wünscht allen ein gutes und gesundes neues Jahr

Weiter geht es bei uns am Mittwoch, den 17.01.2024 um 19:30 Uhr mit dem Interkommunalen Stammtisch in Markgröningen. 

Am Freitag, den 19.01.2024 um 19:00 Uhr ist unsere Jahresfeier.

Am Dienstag, den 23.01.2024 um 17:30 Uhr lädt der KV Ludwigsburg zum Neujahrsempfang ins Staatsarchiv Ludwigsburg. Als Gast wird Saskia Esken erwartet.

Am Donnerstag, den 25.01.2024 um 19:30 Uhr ist die Mitgliederversammlung mit Listenaufstellung zur Kommunalwahl. Sie findet in der VfB-Gaststätte statt.

 
OV-Sitzung im Dezember

Die nächste OV-Sitzung findet am Dienstag, 12.12.2023 um 19.30 im Neuen Rathaus mit einer kleinen Weihnachtsfeier statt. Sie ist wie immer mitgliederöffentlich.

 
Tammer Gespräch am 20.09.2023

Frühkindliche Bildung stärken

Beim "Tammer Gespräch" der SPD Tamm sprechen wir diesmal mit Vertretern von Eltern, pädagogischem Personal und Eltern darüber, was sie für die gute frühkindliche Bildung brauchen.

Und auch mit Ihnen wollen wir ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auf Sie!

Wann: 20.09.2023 ab 19:30 Uhr

Wo? Kelter Tamm

 

 

 
Tammer Gespräch: Pflege braucht Rückenwind

Do., 05.05.2022, 19.30 Uhr,
Kelter Tamm (Kelterplatz 3, 71732 Tamm)
Eintritt frei
Mit der Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens
Sprecherin für Gesundheit der SPD-
Bundestagsfrakton

Corona-bedingt können max. 20 Personen teilnehmen. Sichern Sie Ihren Platz durch
Voranmeldung an gerhard@jue/ner.name

Pflege und Krankenhäuser sind für uns ein Teil

der öffentlichen Daseinsvorsorge.
Es ist unser sozialdemokratscher Anspruch, dass alle Menschen unabhängig von Herkunft, sozialem Status und Einkommen in jeder Lebensphase gut und würdevoll leben können – auch und gerade bei Pflegebedürfigkeit. Wir wollen Pflege solidarisch gestalten. Die Beschäfigten müssen sich auf gute Arbeitsbedingungen und die Betroffenen mit ihren Familien auf eine gute Pflege und bestmögliche Entlastung verlassen können.
Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtg für uns funktonierende Krankenhäuser und sichere Pflegeheime sind. Die Pandemie hat uns auch gezeigt, wie problematsch die finanzielle Situaton der Anbieter von Gesundheits– und Pflegeleistungen ist. Ohne staatliche Hilfen wäre es nicht möglich gewesen, diese Angebote aufrecht zu erhalten. Und die Pandemie hat uns noch einmal wie in einem Brennglas die prekäre personelle Situation in Pflegeheimen und Krankenhäusern vor Augen geführt.
Noch in der alten Koaliton hat die SPD-Bundestagsfraktion wichtge Vorhaben auf den Weg gebracht: So wurden im Rahmen eines Sofortprogramms 13.000 Stellen in statonären Einrichtungen der Altenpflege geschaffen. Mit dem
Angehörigen-Entlastungsgesetz wurden Menschen entlastet, deren Eltern oder Kinder Leistungen der Hilfe zur Pflege oder andere Sozialhilfeleistungen erhalten. Bis zu einem Jahreseinkommen von 100.000 Euro müssen sich die Angehörigen nun nicht mehr an den Kosten für die Pflege beteiligen.
Für alle Berufe in der Pflege setzen wir uns ein für flächendeckende tarifliche Bezahlung auf möglichst hohem Niveau. Die Kommunen wollen wir dabei unterstützen, altersgerechte Wohnformen zu schaffen und ihre Beratungsangebote durch Pflegelotsen zu ergänzen.
Wir möchten Sie über die Pflegepolitk der SPD- Bundestagsfration informieren und mit Ihnen diskutieren: Was kann noch getan werden, um die Pflege auch für die Zukunft solidarisch mit dem erforderlichen Rückenwind auszustatten?


Ablauf:
Begrüßung Maya Stockmeier
SPD Ortsverein Tamm
Impuls 1: Heike Baehrens (MdB)
Pflege braucht Rückenwind
- aktuelle Vorhaben der SPD-Bundestagsfrakton
Impuls 2: Nadine Zenker-Kaiser
Kleeblatt Pflegeheime
Pflege aus Sicht eines Pflegedienstleister
Impuls 3: Hagen Klee
Betriebsrat Kliniken Ludwigsburg
Pflege aus Sicht der Beschä;igten
Diskussion mit dem Publikum
Schlusswort Sonja Hanselmann-Jü/ner
(SPD-Frak0onsvorsitzende Tamm)

Trotz Aufebung der meisten Corona Schutzregeln bitten wir darum, entweder vollständig geimpft oder                              tagaktuell getestet zur Veranstaltung zu kommen.
Damit wir besser planen können, bitten wir um Voranmeldung
per E-Mail gerhard@juettner.name
Telefon (07141) 60 55 83

facebook.com/spdtamm