Herzlich Willkommen

bei der Tammer SPD.

 

 

24.11.2019 in Topartikel Kommunalpolitik

Anträge der SPD-Fraktion zum Investitionsprogramm

 

Im Investitionsprogramm der Gemeinde werden die investiven Vorhaben der Gemeinde für die nächsten Jahre und deren Finanzierung dargestellt. Hierzu stellte die SPD-Gemeinderatsfraktion einige Anträge.

 

22.10.2019 in Kommunalpolitik

SPD-Gemeinderatsfraktion Tamm beantragt Einrichtung eines Inklusionsbeirats

 



Die Bundesrepublik Deutschland hat sich im Rahmen der UN Behinderten Rechtskonvention verpflichtet, beeinträchtigten Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.


Ziel muss es u.E. sein, das Thema Inklusion nachhaltig in allen Bereichen der Kommune zu verankern. Dies betrifft u.a. Bereiche wie Bildung und Erziehung (Inklusion in Kindergarten und Schule), Wohnen (z.B. Barrierefreiheit), Sport, Stadtentwicklung usw.


Ältere und beeinträchtigte Menschen sind in eigener Sache die besten Ratgeber, die sich eine Kommune wünschen kann. Und zudem sind diese „Betroffenen“ meist besonders aktiv, wenn es um Beeinträchtigungen geht. Da das Themenfeld Inklusion, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Menschen mit Beeinträchtigungen, so umfangreich, oft diffizil und komplex ist, und Nicht-Betroffene oft mit den alltäglichen Problemen nicht vertraut sind, sind wir der Meinung , dass dieses Themenfeld durch einen Inklusionsbeirat aus Betroffenen, Vereinen, Verwaltung und Gemeinderat systematisch bearbeitet werden sollte.


Wir regen an, bereits bei einer Vorberatung im VA engagierte Betroffene und deren Angehörige zur Beratung als sachkundige Bürger einzuladen.


Die Gemeinderatsfraktion freut sich auf Ihre Anregungen zu diesem Thema per E-Mail an fraktion@spd-tamm.de


 

27.05.2019 in Kommunalpolitik

Herzlichen Dank

 

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen, lieber Tammer BürgerInnen und Bürger, dass Sie uns mit der Wiederwahl unserer drei Gemeinderäte entgegen gebracht haben. Wir werden uns weiterhin gemeinsam mit Ihnen allen mit voller Kraft für ein funktionierendes, soziales Tamm einsetzen. Über Anregungen von Ihnen und Unterstützung bei der Umsetzung unserer gemeinsamen Anliegen würden wir uns sehr freuen. Ein ganz besonderer Dank gilt auch unseren 18 Gemeinderatskandidat*innen sowie all denjenigen, die uns in den vergangenen Monaten bei dieser Wahl unterstützt haben

 

08.05.2019 in Kommunalpolitik

Das Tamm-Ticket kommt

 

Auf Antrag der SPD-Fraktion hat der Verwaltungsaauscchuss der Einführung eines günstigen Tamm-Tickets ab dem 01.01.2020 mit großer Mehrheit zugestimmt. Nun muss nur noch der Gemeinderat zustimmen.

 

26.11.2019 in Allgemein von SPD Ludwigsburg

Bündnis für Gebührenfreie Kindergärten und -tagesstätten

 

Beschluss vom 20.11.2019 der Bündnispartner für gebührenfreie Kitas

Am 20. November wird die UN-Kinderrechtskonvention 30 Jahre alt. Dieses Jubiläum

nehmen acht Verbände aus dem Kreis Ludwigsburg an diesem Tag zum Anlass, ein

neues Bündnis für Gebührenfreiheit zu gründen und damit auch das bestehende

Landesbündnis zu unterstützen. Vertreter von DGB, GEW, AWO, ASB, die

Naturfreunde,

Deutscher Kinderschutzbund, DIE LINKE sowie der SPD im Landkreis

Ludwigsburg fordern die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg auf,

Wir wollen Familien im Kreis Ludwigsburg wirksam entlasten.

Die Argumente liegen auf dem Tisch: Alle Bündnispartner treten dafür ein, Familien

gerade auch im Kreis Ludwigsburg wirksam zu entlasten, die Vereinbarkeit von

Familie und Beruf voranzutreiben, mehr Bildungsgerechtigkeit und gleiche

Lebensverhältnisse im Südwesten zu schaffen – und nicht zuletzt Kinderarmut zu

bekämpfen.

Jedes Kind hat das Recht auf kostenfreie Bildung.

Denn Kitas sind Bildungseinrichtungen wie die Schule, die nichts kosten dürfen. Und

wir wollen, dass die Kitas in den meisten baden-württembergischen Kommunen

Familien nicht mehr belasten. Es ist höchst ungerecht, dass Familien hier mit

unterschiedlichen und teilweise hohen Gebühren zur Kasse gebeten werden. Das

Bündnis fordert zudem, die Qualität der Kitas weiter zu verbessern und die Zahl der

Kindergartenplätze auszubauen.

Deshalb: Wer Bildungsgerechtigkeit von Beginn an will, muss handeln.

Klar ist aber auch, dass die Kommunen mit diesen Kosten nicht allein gelassen

werden dürfen. Das Land muss die Gebührenfreiheit festlegen und die wegfallenden

Elternbeiträge ersetzen. Es ist nicht nachvollziehbar, dass das reiche Baden-

Württemberg dabei nicht mit anderen Bundesländern mithalten kann. In Berlin oder

in Rheinland-Pfalz sind die Kitas bereits kostenfrei, wie auch in manchen baden-

württembergischen Kommunen wie Heilbronn. Auch dies verdeutlicht, wie sehr die

Bildungsgerechtigkeit in unserem Land fehlt.

Alle Bündnispartner wollen deshalb mit gemeinsamen Aktionen dafür eintreten, die

Kostenfreiheit für Kitas einzuführen.

 

Die Bündnispartner im Landkreis Ludwigsburg:

AWO, ASB, Deutscher Kinderschutzbund, DIE LINKE, DGB, GEW, Naturfreunde, SPD